10 Ideen, um den Sommer auch im Büro zu genießen (seufz)

Es ist soweit - die Saison für Grillpartys, Fahrradtouren zu umliegenden Seen und kaltes Bier am Flussufer, während die Sonne untergeht, ist schon längst eröffnet. Die beste Jahreszeit, oder?

Bloß, dass wir trotzdem an 5 von 7 sonnigen Tagen in der Woche bei der Arbeit sein müssen. Und obwohl wir unseren Job lieben, ist es doch immer ein bisschen schade, wenn man aus dem Fenster schaut und den strahlenden Sonnenschein sieht.

tagträumen Source: Medical News Today

 

Dazu kommt, dass sich das aktuelle Smunch HQ am schönen Berliner Gendarmenmarkt befindet. Wann immer wir also das Gebäude verlassen, sind wir sehr versucht, uns einfach den Touristen bei ihrer gemütlichen Schlenderei anzuschließen - oder auf einer Dachterrasse eine entspannte Weinschorle mit Ausblick zu genießen.

Das Gefühl kennt ihr sicher auch.

Was tun? Hier bei Smunch haben wir beschlossen, einfach das Summer Feeling ins Büro zu holen. Nein, dazu haben wir nicht auf allen Böden Sand verstreut und die Schreibtischstühle mit Hängematten ersetzt. Aber wir haben die grundsätzliche Stimmung ein bisschen “aufgesommert” - und das könnt ihr auch!

 

1. Stattet das Büro mit jeder Menge Pflanzen aus

Stellt eine Pflanze auf jeden Tisch und überall auf die Fensterbänke. Oder stellt Zimmerpalmen in die Ecke, falls dafür Platz da ist. Es kostet nicht viel und verleiht dem Raum ein schönes Dschungelfeeling. Und mit dem Gießen kann man sich ja abwechseln. (Okay, wir geben zu, das fällt uns manchmal schwer, aber bislang konnten wir noch jede Pflanze rechtzeitig retten!)

schreibtisch mit pflanzen

 2. Passt die Playlist an

Sofern ihr im Büro Musik laufen lassen dürft, bittet doch jeden im Team, etwas zu eurer gemeinsamen Playlist beizutragen. Bei uns gehen viele Kollegen gerne auf Festivals, und wenn sie wiederkommen, haben sie immer eine Auswahl neuer Künstler und Sets im Gepäck. Schon geht die Arbeit viel besser von der Hand!

 musik hören

 

3. Geht raus, wann immer ihr könnt

Uns ist jede Ausrede recht, um nach draußen zu gehen und ein paar Sonnenstrahlen abzubekommen! Deshalb verlagern wir auch schon mal eine Brainstorming Session auf die Terrasse eines nahegelegenen Cafés, essen unseren Lunch am Gendarmenmarkt oder gehen in den Park für eine kurze Mittags-Yoga-Session. Und schon fühlt sich die Pause an wie ein Mini-Urlaub, ohne, dass die Arbeit leidet!

 

picknick

 4. Eis, Eis, Baby

Was gibt es Schöneres, als eisgekühlte Getränke? Deshalb wechseln wir uns im Team damit ab, beutelweise Eiswürfel mit ins Büro zu bringen. So können wir Eiskaffee und Eistee machen, oder einfach unser Wasser kühlen. Und alleine das Geräusch vom Eis im Glas klingt so sehr nach Sommer …

Manchmal gibt es sogar Eiscreme bei uns (zum Beispiel, wenn wir besonders brav waren, oder wir besonders in Nasch-Laune sind, oder … na gut, eigentlich brauchen wir keinen Grund!).

 

eis am stiel

5. Pendelt etwas sommerlicher

Der Nachteil am Sommer: Die Bahnen und Busse sind einfach unerträglich warm, stickig und schwitzig. Bäh! Plant lieber ein paar Minuten mehr für den Arbeitsweg ein und fahrt mit dem Fahrrad (zumindest teilweise). Oder geht ein Stück. Fahrt Tretroller. Oder rudert. Was auch immer!

Sonnenbrille aufgesetzt, Hut oder Basecap dazu und noch einen Iced Latte zum mitnehmen - schon fühlt es sich gar nicht mehr nach Arbeitsweg an.

 

roller

 6. Überredet euren Boss zu flexiblen Arbeitszeiten

Früher kommen, früher gehen: Wenn euer Betrieb flexible Arbeitszeiten ermöglicht, kommt einfach etwas früher und habt später mehr Zeit zum Sonne tanken. Oder kommt etwas später, nach einem entspannten Frühstück auf der Außenterrasse eines schönen Cafés. (Aber bitte den Mimosas widerstehen!)

Noch besser: von zu Hause - beziehungsweise, dem Balkon aus - arbeiten, falls möglich.

 

draußen arbeiten 

7. Wer rastet, der rostet

Will euch die olle Hitze auch träge und unproduktiv machen? Nicht mit uns, Freundchen! Wir versuchen, uns ein bisschen zu bewegen, wann immer wir können, mit Mittags-Yoga, Joggingrunden oder gemeinsamer Planscherei nach der Arbeit im Freibad.

Ihr könnt auch einfach einen Fußballrunde auf dem Hof einlegen oder einen kurzen Spaziergang zum nächsten Supermarkt machen und einen Smoothie holen - all das macht den Kopf frei, lässt sich einfach in den Tag integrieren und hilft bei der Sommerbräune!

 

freibad 

8. Den Ort für das Team-Event richtig schlau wählen

Egal, wie viel Spaß ihr sonst immer auf der Bowlingbahn habt - es ist Sommer, also raus mit euch Stubenhockern! Plant ein Picknick, geht in den Biergarten, spielt draußen Minigolf … wir haben jede Menge Ideen für euch!

 

bier draußen


9. Habt eure geheimen kleinen Sommerfreuden

Okay, das klingt jetzt im ersten Moment vielleicht komisch, funktioniert aber wirklich: Gönnt euch eure eigenen kleinen Sommerfreuden, von denen kein anderer etwas mitbekommt. Eure Firma hat eine Kleiderordnung? Tja, deshalb könnt ihr ja trotzdem unter dem Schreibtisch Flipflops anhaben, stimmt’s? Oder ihr zieht statt Unterwäsche einen Bikini an und ersetzt Bodylotion mit Sonnencreme - für den Strandduft und dieses besondere Strahlen. Diese kleinen Dinge machen so einen Unterschied!

 

flipflops

 

 10. Einfach mal die Getränke aufwerten

Ein Scheibchen Zitrone und ein Zweig Minze im Wasser verleiht dem Ganzen ein so elegantes Feeling - und ist auch noch so sommerlich! Bringt bunte Strohhalme mit, um den Effekt zu verstärken. Oder, falls ihr dürft, gönnt euch ein alkoholfreies Bier … ist fast so schön wie ein richtiges, und hat dieses schöne Biergarten-Feeling.

 

limo

 

 Ihr fühlt euch immer noch nicht sommerlich genug? Tja, dann wissen wir auch nicht so recht. Vielleicht wäre es eine Option, den Schreibtischstuhl mit einem Badetuch abzudecken, einen Sonnenschirm aufzustellen und eine CD mit Meeresrauschen einzulegen?

Allen anderen: bitteschön. Bürosommer ist fertig!

Wir müssen jetzt los und wieder produktiv sein, während wir mit den Zehen wackeln und unsere Fußkettchen klimpern (na gut, vielleicht nicht).

Habt einen tollen Sommer!

Das Smunch Team

 

Subscribe Our Blog