Was kann man als Arbeitgeber tun?

Falls Sie den Post hier als Arbeitgeber lesen, sind Sie vielleicht auch davon überzeugt, dass eine Gehaltserhöhung als die passende Belohnung für starke Leistungen auf der Arbeit gilt. Diese scheint zunächst die naheliegendste Maßnahme zu sein. Allerdings steckt der Teufel im Detail. In Deutschland zumindest ergeben sich steuerpflichtige Kosten für den Arbeitgeber aus einer Nettogehaltserhöhung. Darum neigt eine Nettogehaltserhöhung für den Arbeitnehmer im Wert von beispielsweise ca. 50 Euro zu mindestens zweimal so hohen Bruttokosten für den Arbeitgeber. Jedoch gibt es keinen Grund zur Sorge: ganz im Gegenteil. In diesem Blog-Post erläutern wir manche beträchtliche Alternativen zur Gehaltserhöhung - ein paar darunter führen auch vielleicht zu sekundären Vorteilen für das Team als Ganzes.

 

Public Transport

 

Fahrtkostenzuschüsse - eine praktische Maßnahme

Fahrtkostenzuschüsse gelten als eine clevere Alternative zur Gehaltserhöhung. Es ist heutzutage oft der Fall, dass wir von öffentlichen Verkehrsmitteln abhängig sind, um zur Arbeit zu kommen, sei es mit der U-Bahn, Tram, Bus oder vielleicht auch eine Fähre. Dies wirkt natürlich sehr vorteilhaft für den Arbeitgeber und es gibt mehrere Gelegenheiten, den Arbeitnehmer bei der Fahrt zur Arbeit ökonomisch zu unterstützen. Zum Beispiel wird ein Konzept in Berlin eingeführt, bei dem Firmen ihren Mitarbeitern Fahrtkostenzuschüsse bieten. Dadurch kostet das neue “Jobticket” weniger als 50 Euro pro Monat und die Gültigkeit hält nur, wenn der Arbeitgeber den Beitrag tatsächlich leistet. Wie schwierig die Details auch sein mögen, wird diese Option auf jeden Fall in wachsenden Städten an Bedeutung gewinnen.

 

Essenszuschüsse - eine leckere Alternative

Essenszuschüsse sind eine traditionelle Art, Mitarbeiter zu belohnen und das sind die immer noch. Wie wir es bereits in einem vorherigen Blog-Post angegeben haben, haben Arbeitgeber zumindest in Deutschland die Option zur freien Verfügung, ihren Mitarbeitern sowohl Essenszuschüsse als auch Sachbezüge zu gewähren. Um diese typisch deutsche bürokratische Aktion zusammenzufassen: Wenn der Arbeitgeber den Mitarbeitern sowohl Essenszuschüsse als auch Sachbezüge anbietet, betragen steuerfreie Mittagessen 6,40 Euro pro Arbeitnehmer und Tag, sofern der Arbeitnehmer Mittagessen im Wert von 3,30 Euro oder weniger kauft. Hier könne Sie tiefer in die bürokratischen Einzelheiten eintauchen.

 

Unforgettable Luncheon

 

Keine Sorge, wenn Ihnen das alles auf einmal etwas überwältigend vorkommt. Im Grunde heißt es, dass Arbeitnehmer die Gelegenheit haben, beim Mittagessen Geld und Zeit zu sparen, wenn der Arbeitgeber einen Service wie Smunch anbietet. Weiterhin ergeben sich mehrere Vorteile für das Team als Ganzes aus leckeren und gesunden Team-Mittagessen.

 

Gesundheitsförderung - Geld sparen und gesund bleiben

Ähnlich wie Essenszuschüsse das Potenzial haben, durch gemeinsame Team-Mittagessen Teams zusammenzubringen, ist eine Gesundheitsförderung für den Arbeitgeber prüfenswert. Sport ist nicht nur besonders wirksam, um fit zu bleiben - sondern führt auch zu einer positiven Denkweise, hält die Motivation hoch und hält Krankheiten ab - dank natürlich erzeugten Endorphinen. Man kann davon ausgehen, dass solche Zuschüsse sich lohnen, da Mitarbeiter dadurch eine bessere Leistung erbringen und weniger krankgeschrieben werden müssen.

 

Gym

 

Mehr Urlaubstage!

Neben Zuschüssen wäre eine starke Alternative zur Gehaltserhöhung, den Arbeitnehmer bei seiner Work-Life-Balance zu unterstützen - zum Beispiel in Form von mehr Urlaubstagen. Die Work-Life-Balance steht heutzutage bei Arbeitnehmern sehr hoch im Fokus. Manche Studien weisen sogar darauf hin, dass viele Leute tatsächlich bereit sind, mehr Urlaubstage zu haben statt mehr Gehalt. Arbeitgeber sollten allerdings beachten, dass Arbeitnehmer in Deutschland ein Recht auf einen Mindesturlaub von 20 Tagen pro Jahr haben, wenn man vollzeitig Montag bis Freitag arbeitet.

 

Gleitzeit

Neben einer verbesserten Work-Life-Balance haben Firmen heutzutage auch die Option, flexible Arbeitszeiten einzuführen. Wie oben genannt, gewinnt die Work-Life-Balance ständig an Bedeutung - flexible Arbeitszeiten sind hier gut aufgehoben. Beispielsweise erlauben manche Unternehmen ihren Mitarbeitern, um 6 Uhr morgens zur Arbeit zu kommen, sodass der Arbeitnehmer um 14 Uhr schon Feierabend hat. Natürlich kann dies nur in manchen Bereichen angewendet werden - die Kundenbetreuung zum Beispiel wäre hier entschuldigt. Um die Arbeitszeit zu erfassen, kann ein Trust-System eingesetzt werden - ein Fingerabdruckscanner ist nicht unbedingt benötigt.

 

Mac Watch

 

Verbesserte Arbeitsplätze

Eine zusätzliche Alternative zur Gehaltserhöhung wäre es, den Arbeitsplatz zu verbessern, sodass man leichter seine Aufgaben erfüllen kann. Das kann verschiedene Formen annehmen, wie zum Beispiel eine Pflanze oder Lampe auf dem Schreibtisch, bis zu einem leistungsfähigen Computer, Laptop, Arbeitshandy oder einem zusätzlichen Bildschirm. Allerdings, lassen Sie sich nicht von diesem Post einschränken - Ihnen sind keine Grenzen gesetzt.

 

Andere alternative Ideen

Obwohl wir unseres Erachtens starke Alternativen zur Gehaltserhöhung oben genannt haben, wissen wir schon, dass die Auswahl an Möglichkeiten fast unbegrenzt ist. Weitere Ideen bestehen aus:

 

  • Weiter- und Fortbildung
  • Einem Firmenwagen
  • Einer breiteren Auswahl an regelmäßigen Team-Events
  • Reduzierten Arbeitsstunden
  • Mehr Gelegenheit zum Home-Office

 

 Design ohne Titel (6)

 

Mehr Gehalt oder ein Benefit?

Wir bei Smunch hoffen, dass Sie einen besseren Einblick in die Alternativen zur Gehaltserhöhung bekommen haben, mit denen Sie deine Arbeitnehmer belohnen können. Sie können mehr über Sachbezüge und Essenszuschüsse sowie über weitere Steueraspekte auf unserer Webseite erfahren. 

 

Weiterhin alles Gute!

Euer Smunch Team

 

Subscribe Our Blog