Auf diese Sommerparty haben alle gewartet

Der Sommer ist quasi da, und falls ihr in Deutschland wohnt, bedeutet das: Es ist an der Zeit, dass sich alle bei der Büro-Sommerparty die Kante geben! Trotz des zu erwartenden Katers sind wir doch jedes Jahr wieder freudig dabei - immerhin ist es die zweitbeste Gelegenheit (nach der Weihnachtsfeier), das Unternehmen mit all seinen Vor- und Nachteilen gemeinsam zu begießen.

cocktails und nachos

Falls ihr nicht wisst, was eine Sommerparty sein soll (ehrlich mal, wo lebt ihr denn?) ist hier eine frei formulierte Definition: Es handelt sich um ein Büro-Event, das von der Firma als ein Dankeschön an die Mitarbeiter organisiert wird. Dabei sollen gemeinsame Erfolge (und Misserfolge...) tüchtig gefeiert werden. Zudem ist es eine beliebte Art, die Mitarbeiter zum gegenseitigen Kennenlernen zu ermuntern, und eine gute Ausrede, einen Tag frei zu machen und sich den Bauch vollzuschlagen.

 

Hier in Deutschland haben Sommerfeste Tradition - allerdings ist die Organisation meistens recht zeitaufwendig, mühsam und teuer. Deshalb haben wir hier ein paar Tipps unseres Co-Founders Shivram Ayyagari zusammengestellt, wie ihr auch mit kleinem Budget und kleinem Team eine richtig fetzige Fete schmeißen könnt (oder so...).

1) Vermeidet betrunkene Blamagen

In der Regel stellt die Firma Essen und Getränke im Rahmen eines Caterings zur Verfügung, oder alle werden zum Lunch oder Dinner in ein Restaurant eingeladen. Aber mal ehrlich: das ist kompliziert und kostet ein Vermögen! Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit, dass der ein oder andere hierbei zu tief ins Glas schaut und immer wieder nachbestellt, ganz schön hoch - und das bedeutet noch mehr Kosten! Plant stattdessen lieber eine Party um die Mittagszeit herum und bestellt dafür Smunch! So haben die Mitarbeiter die Möglichkeit, frei aus einer Reihe von Gerichten wählen zu können, und alles Essen kommt mit nur einem Klick zu euch - pünktlich zum Lunch und direkt ins Büro. Das wäre also erledigt - sogar zu einem wirklich günstigen Preis!

"Mit Smunch könnt ihr jeden Tag dieses Summer-Party-Feeling im Büro haben!" - Shivram, Co-Founder von Smunch
Smunch Catering

2) Hossa, hossa, hossa!

Bei vielen Partys organisiert das Unternehmen einen DJ oder eine Musikanlage, manchmal wird auch ein Club für die Afterparty gebucht. Auch das ist teuer und bedarf Planung, Vergleich und Verhandlung - nur, damit man am Ende zum x-ten Mal "Dancing Queen" hört. Macht euch stattdessen die moderne Technik zunutzen und werdet euer eigener DJ: Spotify, Soundcloud und iTunes sind der goldene Schlüssel zu einer unendlichen Musikauswahl. Und noch besser: Ihr könnt vorher alle Kollegen auffordern, ihre Lieblingssongs zu nennen, und daraus eine Playlist basteln, die jedem gefällt (so lange sich keiner Helene Fischer wünscht...).

Musik

3) Geschenke, die bei jedem ankommen

Es ist Tradition, dass der Arbeitgeber ein paar Geschenke oder Giveaways für das Team organisiert. Die Planung erfordert aber Kreativität und Zeit, und außerdem ist es schwer, diese zu personalisieren. Besorgt doch stattdessen ein paar Gutscheine für Onlineshops, Apps oder kostenlose Bestellungen bei Smunch. Immerhin hat eine Umfrage eines unserer Kunden ergeben, dass Benefits in Form von Essen immer noch eine der beliebtesten Mitarbeiterzuwendungen sind.

“Jede Geste, die den Mitarbeitern zeigt, dass sie geschätzt werden, ist toll, aber eine, die den Mitarbeitern sogar nutzt, ist umso besser!” — Ayah (Ehemals Marketing Manager bei Smunch)

Giveaways

4) Kein Dress-Code ist der schlimmste Dress-Code

In den meisten Fällen werden die Mitarbeiter aufgefordert, zur Party das anzuziehen, was sie möchten. Das ist nett. Aber so langweilig! Macht doch lieber eine Themenparty daraus und fordert die Leute auf, mal etwas kreativ zu sein und aus sich heraus zu kommen. Unsere Favoriten sind definitiv galaktische Space-Partys... möge das Essen mit dir sein, junger Smunchie!

Ihr seht, mit vier einfachen Tipps lässt sich eine Office-Party auf die Beine stellen, die individuell, einfach, cool und sehr bezahlbar ist. Das bedeutet, dass es jetzt keine Ausreden mehr gibt: Holt eure Kostüme raus und lasst es krachen!

einhorn

Folgt unserem Blog für mehr Tipps zu einer gesunden (und fröhlichen!) Unternehmenskultur!

Fröhliches Feiern!

Das Smunch-Team

 

 

Subscribe Our Blog