Smunch Verpackungen: Worauf es uns ankommt

Wenn unser Mittagessen ankommt, schaut das Team immer voller Vorfreude in die braunen Boxen, genießt die ersten verführerischen Aromen und freut sich auf das Essen. Aber warum sind unsere Boxen eigentlich braun - und nicht lila, so wie unser Logo? Warum haben manche Lieferdienste so bunte und kreative Verpackungen und unsere sind recht simpel? Wir reisen in der Zeit zurück und erinnern und zusammen mit unserer Kollegin Priyanka daran, was unsere Kriterien waren, als wir damals nach der perfekten Smunch-Box gesucht haben.

Bunte Lieferdienst VerpackungenDeek Duke I Branding by Patricia Yammine / Source: Jayce-O-Yesta Blog

Was sollte die Verpackung können?

Jedes Restaurant ist stolz auf sein Essen, deshalb hat jeder Lieferdienst die Verantwortung, die Qualität, die Temperatur und den Geschmack des Essens zu erhalten, bis es beim Kunden ankommt - denn niemand möchte Essen, das ausgetrocknet, aufgeweicht oder einfach nur ein klumpiger Haufen ist!

Jede Lieferverpackung sollte außerdem widerstandsfähig genug sein, um den Transport auszuhalten. Um die Lieferung so effizient wie möglich zu machen, sollte sie außerdem einfach zu verwenden sein - und der Bezahlbarkeit zuliebe am besten auch noch günstig. Also ja, die Liste der Ansprüche ist ganz schön lang… und ein simpler Karton zwar praktisch, aber irgendwie so langweilig!

Pizzakarton


Warum überhaupt ein Lunch in Boxen?

“Als wir damals mit Smunch angefangen haben, wussten wir nur, dass wir Büroangestellte mit tollem Essen versorgen möchten,” erinnert sich Priyanka Soni, Head of Operations (und ein Teammitglied seit den ersten Anfängen). “Das Erste, woran die meisten Menschen denken würden, ist ein buffet-ähnlicher Lunch. Aber bei diesen Lösungen muss man immer mehr Essen vorbereiten, als eigentlich gebraucht wird, nur damit jeder von allem etwas haben kann. Und egal wie gut du rechnest, am Ende kann es trotzdem passieren, dass die Fleischfreunde das ganze vegane Essen leer machen, weil es so gut schmeckt - und den Veganern bleibt dann nichts mehr. Deshalb haben wir uns für individuelle Portionen in praktischen Boxen entschieden.”

Lunchbox


So begann die Suche nach der perfekten Box - und es war keine einfache, denn wir hatten jede Menge Ansprüche. “Wir haben ewig nach einer guten Lösung gesucht und Dutzende Produkte getestet,” erklärt Priyanka. “Zuerst hatten wir eine Box aus einer Art Karton mit einem Deckel aus dem gleichen Material. Das sah wirklich schön aus, aber der Dampf des Essens weichte die Deckel auf, sodass sie während des Transports manchmal eingedrückt wurden. Also suchten wir weiter.”

Schließlich fanden wir ein Produkt, das alle Punkte erfüllte - die braune Smunch Box, die von Sabert in Belgien hergestellt wird und zur BePulp Serie gehört.

Sabert BePulp Container

Warum wir unsere Boxen lieben

“Eines Tages wurden die Sabert-Boxen zum Testen in unser Büro geliefert,” sagt Priyanka. “Das war Liebe auf den ersten Blick! Sie sehen hübsch aus, aber auf eine natürliche Art. Der transparente Deckel macht sie elegant und erleichtert uns die Qualitätskontrolle!”

Die Vorteile? Da gibt es jede Menge! Zunächst einmal sind die Boxen sehr gut stapelbar, was beim Transport hilft, und haben einen festen Deckel, der einem Auslaufen vorbeugt. Ihre Form, Größe und Design bieten genug Platz für eine großzügige Portion und geben unseren Partner-Köchen die Möglichkeit, das Essen schön anzurichten. So kommt Restaurant-Feeling ins Büro und das Auspacken macht Spaß.

Burrito Bowl


Wir sind aber nicht die Einzigen, die von der großen Flexibilität der Boxen profitieren. Da wir wissen, dass jeder Arbeitstag anders ist und man sich manchmal eben nicht an die festen Pausenzeiten halten kann, haben wir extra eine Box gewählt, die mikrowellen- und ofenfest ist. So kann das Essen genau dann aufgewärmt werden, wenn es passt.

Aus welchem Material werden unsere Verpackungen hergestellt?

Unsere Auswahl an Verpackungen hier bei Smunch besteht vor allem aus Boxen und Schüsseln, Deckeln, Dressing-Dosen und Besteck. Die Boxen werden aus Zuckerrohr hergestellt (wer hätte das gedacht, oder?), sodass sie ganz natürlich sind. Wir haben extra Deckel gewählt, die zu 50% aus recycelten Materialien sind, um auch hier so umweltfreundlich wie möglich zu sein. Und das Besteck?

“Oh ja, das war ein langer Prozess!”, erinnert sich Priyanka lachend. “Es ist wirklich unglaublich, wie schwer es sein kann, eine belastbare Gabel zu finden! Die meisten sind gebrochen, wenn man nur versucht hat, etwas aufzupieksen. Zuerst haben wir den Look von Bambus-Produkten sehr gemocht, fanden aber, dass die sich im Mund sehr komisch anfühlen. Am Ende ist Plastik dann doch immer noch die angenehmste Lösung.”

Besteck BambusBambusbesteck / Source: Pinterest

Aber obwohl unser Besteck wie Plastik aussieht, wird es vom holländischen Unternehmen Bio Futura tatsächlich aus CPLA hergestellt - und somit aus Maisstärke. Das trifft auch auf unsere Dressing-Dosen zu. Beides ist somit biologisch abbaubar, sodass alles, was dein Essen (und deine Lippen) berührt, vollkommen natürlich ist.

Rücksicht gegenüber unserer Umwelt

Es ist unser Planet, der das Essen in den Smunch-Boxen entstehen lässt: Hier wächst das frische, knackige Gemüse, weidet das Rind und wird das Getreide geerntet. Deshalb ist es umso wichtiger, der Erde etwas zurückzugeben und dafür zu sorgen, dass unser Unternehmen so wenig negative Spuren wie möglich hinterlässt.

Aus diesem Grund haben wir bei der Wahl unserer Verpackungen besonders darauf geachtet, dass diese biologisch abbaubar sind - und das trifft auf unsere jetzige Lösung zu: die braunen Boxen und das Besteck sind kompostierbar und zersetzen sich innerhalb von 90 - 120 Tagen. Und da wir das Essen direkt zum Genießer bringen, benötigen wir keine Plastiktüten oder Kartons.

Umwelt


Wie gefallen dir unsere Verpackungen? Lass es uns wissen - wir freuen uns, von dir zu hören!

Lass es dir schmecken!

Das Smunch Team

 

Subscribe Our Blog